Neuenburger Urwald

 

 

Der Neuenburger Urwald liegt im Herzen der friesischen Wehde, umgeben von den Orten Bochkorn, Zetel und Neuenburg.

Zu Fuß oder mit dem Rad ist er nach ca. 9 km zu erreichen, mit dem Auto ist die Strecke mit ca. 15 km etwas länger.

Der Neuenburger Urwald ist ca. 24 ha groß und besteht überwiegend aus Eichenwäldern, gemischt mit Rot- und Hainbuchen. 

Graf Anton Günther ( 1603-1667) erklärte den Forst als "der Herrschaft gehörig" und baute die Holzrechte ab, somit durften die Bauern im Wald kein Holz mehr schlagen.

Später wurde die forstlichen Nutzung ganz eingestellt, 1943 wurde der Neuenburger Urwald zum Naturschutzgebiet erklärt. Da der Urwald so weitgehend unberührt von Menschenhand geblieben ist  befinden sich im Wald Bäume, meist Eichen, die schon an die 500 Jahre alt sind. Hainbuchen und Rotbuchen haben ein stolzes Alter von 300 - 400 Jahren.

Direkt durch den Urwald führt der "Friesische Heerweg". Er ist mit 400 km einer der längsten durchgängig ausgeschilderten Radwege Ostfrieslands.

 

<< zurück

Moin Moin Logo


Impressum | moin moin © 2008